Die Bekämpfung von Betrug, Verschwendung und Missbrauch in der Prüfungsabteilung des Secretary of State des US-Bundesstaates Oregon

„Mein Rat lautet: Probieren Sie es aus und sehen Sie selbst, welche Effizienzsteigerungen Sie in Ihrer Behörde oder Organisation erzielen können. ACL ist ein großartiges Werkzeug für die Verwaltung. Es lässt sich sehr gut in der strategischen Planung und der Datenanalyse einsetzen. Die Lösung bietet endlos viele Möglichkeiten.“

Jamie Ralls,

Prüfungsmanager,
Oregon Secretary of State

„Ohne ein Tool wie ACL könnten wir unsere Arbeit gar nicht erledigen. Man braucht ein Werkzeug, um die Daten zusammenzuführen, Verbindungen von einer Datenbank zur anderen herzustellen, sodass sich die Erkenntnisse wirklich weiterentwickeln lassen. Und das geht manuell einfach nicht.“

Ian Green,

Principal Performance Auditor,
Oregon Secretary of State

Logo Oregon Secretary of State

Der Secretary of State von Oregon ist der Hauptwahlleiter, Prüfer und Archivar des Bundesstaates. Oregon ist der einzige US-Bundesstaat, in dem der Secretary of State für die Prüfung der öffentlichen Ausgaben verantwortlich ist. Die Aufgabe der Prüfungsabteilung des Oregon Secretary of State ist es, das öffentliche Interesse zu schützen und gleichzeitig die Regierung des Bundesstaates bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Die Prüfer stellen sicher, dass die öffentlichen Mittel gemäß den gesetzlichen Vorschriften ausgegeben, bestmöglich genutzt und ordnungsgemäß verbucht werden.

Verwendete Produkte:
ACL Analytics

Sofortiges Feststellen von Betrug

Sofortiges Feststellen von Betrug
Ein-Klick-Lösungen wie das Benfordsche Gesetz decken Betrug unmittelbar auf

Leistungsstarke Werkzeuge

Leistungsstarke Werkzeuge
Strategische Planung, Datenmanagement, Datenanalyse und mehr

Zugriff auf alle Ihre Daten

Zugriff auf alle Ihre Daten
Import, Ansicht und Analyse aller Ihrer Daten aus mehreren Datenbanken und Quellen

Interview mit Jaime Ralls, CFE, ACDA, Principal Auditor und Ian Green, CGAP, CFE, Principal Performance Auditor, Oregon Secretary of State, Prüfungsabteilung.

Jamie: Ich arbeite in der Prüfungsabteilung des Secretary of State in Oregon. Wir prüfen den gesamten Bundesstaat Oregon, überall da, wo öffentliche Gelder fließen. Also alle Steuergelder, die uns anvertraut werden.

Ian: Meine Aufgabe ist es, die Prüfungen zu leiten. Ich führe meine Mitarbeiter, coache und betreue sie, aber ich muss auch den Überblick behalten, um die Prüfung von Anfang bis Ende nachzuvollziehen. ACL unterstützt mich bei diesen Arbeiten und wir können mit der Software brauchbare Nachweise erzielen.

Mit welchen Herausforderungen sind Sie konfrontiert?

Jamie: Wir haben es mit großen Programmen zu tun. Da werden viele Gelder durchgeleitet und mit großen Datensystemen verwaltet. Wir betrachten Abermillionen von Datensätzen und haben groß angelegte Programme für Pflegeverhältnisse, Lebensmittelmarken und temporäre Unterstützung für bedürftige Familien im Rahmen von Medicaid zu überwachen.

Was haben Sie mit der ACL-Plattform erreicht?

Ian: Ohne ein Tool wie ACL könnten wir unsere Arbeit gar nicht erledigen. Momentan betrachte ich 200 Millionen Medicaid-Ansprüche. Es wäre unmöglich, das manuell zu machen und einen nach dem anderen zu bearbeiten. Man braucht ein Werkzeug, um die Daten zusammenzuführen, Verbindungen von einer Datenbank zur anderen herzustellen, sodass sich die Erkenntnisse wirklich weiterentwickeln lassen. Und das geht manuell einfach nicht.“

Jamie: Wir sind in der Lage, große Datenmengen miteinander abzugleichen. Ich verwende es hauptsächlich für die Datenanalyse. Mithilfe der Datenanalyse und dem schnellen Erkennen von Anomalien in den Daten kann ich Betrugsfälle aufdecken, und das lässt sich mit anderen Programmen nicht durchführen. ACL hat sich dahingehend wirklich bewährt.

Welche Resultate haben Sie erzielt?

Ian: Ich denke, es reicht schon, die Werte aufzuzeigen, die unsere Organisation in den letzten Jahrzehnten mit ACL gewinnen konnte. Mit unseren Empfehlungen zum Schutz der Steuerzahler haben wir enorme Werte erzielt.

Was ist die coolste Sache, bei der Ihnen die ACL-Plattform geholfen hat?

Jamie: Ich habe Bezieher von Lebensmittelmarken und Sozialleistungen gefunden, die eigentlich als tot gemeldet waren. Ich habe Häftlinge ausgemacht, die im Gefängnis saßen und Sozialleistungen bezogen haben. Das Coolste war für mich aber, dabei zu helfen, ein mexikanisches Drogenkartell zu Fall zu bringen, das Lebensmittelmarken verkauft und den Gewinn nach Mexiko geschleust hat.

Was würden Sie anderen empfehlen, die die Nutzung der Software in Betracht ziehen?

Jamie: Man muss es einfach ausprobieren. Jemand, der an der Software interessiert ist, muss sie testen. Sie können eine Stunde oder zwei damit verbringen und buchstäblich Millionen von Dollar in einem großen staatlichen Programm aus Verschwendung, Betrug und Ineffizienz ausfindig machen. So werden Sie das Geld, das Sie für die Software ausgeben, innerhalb weniger Stunden wieder hereinholen.

Ian: Man muss irgendwo anfangen, also etwa die eigenen Fähigkeiten erweitern, um die Software und ihre Leistungsfähigkeit verwenden zu können - es braucht seine Zeit, aber gleichzeitig gibt es eine Menge einfacher Schaltflächen, die man zunächst mal anklicken kann. Wir arbeiten viel mit dem Benfordschen Gesetz und wenden es ständig an. Damit lassen sich Betrugsfälle buchstäblich per Knopfdruck feststellen.

Jamie: Mein Rat lautet: Probieren Sie es aus und sehen Sie selbst, welche Effizienzsteigerungen Sie in Ihrer Behörde oder Organisation erzielen können. ACL ist ein großartiges Werkzeug für die Verwaltung. Es lässt sich sehr gut in der strategischen Planung und der Datenanalyse einsetzen. Die Lösung bietet endlos viele Möglichkeiten.